Für eine industrieunabhängige Patienteninformation

PatientInnen nicht im Regen stehen lassen -
für eine industrieunabhängige Patienteninformation

Gemeinsame Stellungnahme der BUKO Pharma-Kampagne, IPPNW Deutschland, Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) und BundesArbeitsGemeinschaft der PatientInnenstellen und -Initiativen (BAGP)

Insgesamt zeichneten 37 deutsche Organisationen und zahlreiche Einzelpersonen diese Stellungnahme mit.


EU-Konsultationspapier: "Legal Proposal on Information to patients"
(Einsendeschluss 7.4.2008)

Ausgewählte Stellungnahmen zum EU-Konsultationspapier

Arzneimittelkommission der deutschen Aerzteschaft(AkdÄ)
Berliner Regionalgruppe der IPPNW
Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e.V. (DAG SHG)
Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin und Deutsche Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention
Gemeinsamer Bundesausschuss
Patientenvertreter im Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA)
Verein demokratischer Pharmazeutinnen und Pharmazeuten

Aus anderen Ländern Europas

Health Action International - Europe (HAI Europe)
Joint letter to the members of the European Parliament by Health Action International (HAI), International Society of Drug Bulletins (ISDB), Medicines in Europe Forum (MiEF), International Association of Mutualities (AIM)
British Medical Association (BMA)
Dutch Medicines Evaluation Board and Dutch Ministry of Health, Welfare and Sport
European Public Health Alliance (EPHA)
International Association of Mutualities (AIM)
Mind - For better mental health
Pharmaceutical Group of the European Union (PGEU)
Social Audit (UK)
The European Consumers´ Organisation (BEUC)
World Family doctors caring for people (WONCA)