BUKO Pharma-Kampagne

10.01.2018 - Aktuelles

USA: Bock als Gärtner?


Foto: Al Drago

Ausgerechnet den Ex-Pharmamanager Alex Azar hat US-Präsident Donald Trump als neuen Gesundheitsminister nominiert. In Azars Zeit bei dem Hersteller Lilly fällt die Verdreifachung des Preises von Insulin innerhalb von fünf Jahren. [i] Dies geschah vermutlich in Absprache mit den anderen beiden großen Insulinanbietern Sanofi und Novo Nordisk, die die Preise mehr oder weniger synchron anhoben. In einer Anhörung im US-Senat machte der Kandidat das Erstattungssystem des Landes für die Preiserhöhungen verantwortlich. Die Einlassungen von Azar waren selbst dem republikanischen Senator Rand Paul zu viel. Er sagte: „Sie müssen noch ziemlich viel Überzeugungsarbeit leisten, bevor ich ihnen glaube, dass sie das amerikanische Volk repräsentieren und nicht Big Pharma.“i

Dass Azar vor seiner zehnjährigen Industriekarriere unter Bush schon einmal zum stellvertretenden Gesundheitsminister aufgestiegen war, macht die Sache nicht besser, sondern ist eher Ausdruck einer problematischen Drehtür-Karriere. Mehr als 60 Organisationen protestieren gegen Azars Benennung.[ii] Sie werfen Azar auch vor, dass er die Erweiterung der Krankenversicherung auf bislang Unversicherte unter Obama negativ bewertet.  (JS)

[i]Pear R (2017) He Raised Drug Prices at Eli Lilly. Can He Lower Them for the U.S.? New York Times. 26 Nov https://nyti.ms/2kdU9uZ

[ii]Public Citizen (2018) More Than 60 Groups Urge Senators to Reject Azar to Run HHS. 3 Jan. www.citizen.org/media/press-releases/more-60-groups-urge-senators-reject-azar-run-hhs