Hier können Sie selbst etwas tun

07.03.2017 - Aktionen

Memento-Preis: 08.03.2017


Morgen wird der Memento Preis für vernachlässigte Krankheiten verliehen! Ausgelobt von Ärzte ohne Grenzen, der DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe, Brot für die Welt und der BUKO Pharma-Kampagne. Mit dem Preis werden Menschen in Deutschland ausgezeichnet, die sich auf bemerkenswerte Weise für die Gesundheit vernachlässigter PatientInnen einsetzen (Memento Forschungspreis) oder dazu beitragen, das Thema einer breiten Öffentlichkeit ins Bewusstsein zu rufen (Memento Journalistenpreis). Der Preis wird dieses Mal in den Kategorien Forschung, Journalismus und Politik vergeben.

Millionen Menschen weltweit leiden an Krankheiten, die sträflich vernachlässigt werden. Die Memento-Bündnispartner begrüßen, dass vernachlässigte Krankheiten und globale Gesundheitskrisen auf der Agenda der deutschen G7-Präsidentschaft standen. Doch klare Zusagen in Hinsicht auf Behandlungsprogramme und Forschungsförderung sind nötig, um vernachlässigte Krankheiten effektiv bekämpfen zu können. Ziel der Initiatoren des Memento Preises ist es, auf die Dringlichkeit des Themas hinzuweisen.

Die Preisverleihung findet statt am Mittwoch, 8. März 2017 in der Hörsaalruine der Charité (Charitéplatz 1, auf dem Gelände Virchowweg 16, 10117 Berlin).

Ab 19:00 Uhr sind die Türen offen, der offizielle Teil startet um 19:30 Uhr.