Pharma-Kampagne aktuell

23.11.2016 - Aktuelles

ÄrztInnen für gutes Klima


Foto: crux, cc

Luftverschmutzung und Klimawandel schaden der Gesundheit immens. Der Weltärztebund hat jetzt alle seine nationalen Mitgliedsorganisationen aufgefordert, nicht länger in schmutzige Energien wie Kohlekraftwerke zu investieren, sondern ihr Geld in erneuerbare Energien zu stecken. Da die Ärzteschaft vielerorts eine eigene Altersversorgung betreibt, verfügt sie über viel Kapital. Die British Medical Association geht mit gutem Vorbild voran und überprüft ihre Anlagen in fossile Energieträger. In Deutschland steht die Debatte über den Ausstieg aus gesundheitsschädlichen Investitionen noch ganz am Anfang.

Laut Weltärztebund sollen die ÄrztInnen außerdem "Wissenschaft, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Regierungen über die Gesundheitsgewinne durch die Reduktion von Treibhausgasen informieren und sich dafür einsetzen, dass in dei Wirtschaftspolitik eine Prüfung der gesundheitlichen Auswirkungen für wirtschaftspolitische Entscheidungen eingeführt wird.