Pharma-Kampagne aktuell

09.10.2015 - Aktuelles

TTIP schadet der Gesundheit


 

Wie Big Pharma seine Interessen sichert

PatientInnen bekommen schneller Zugang zu neuen Medikamenten - das versprechen die Befürworter des Handelsabkommens TTIP. Tatsächlich geht es aber um höhere Medikamentenpreise, Gewinne für die Pharmaindustrie und gesundheitsschädliche Geheimniskrämerei. Verbesserungen für PatientInnen stehen nicht auf der Agenda.

Obwohl es in der EU von Patentanmeldung bis zur Zulassung eines neuen Arzneimittels nur noch halb so lange dauert wie vor 20 Jahren, geht es der Pharmaindustrie nicht schnell genug. Daher steht auf der Wunschliste von Big Pharma für TTIP eine Harmonisierung der Gesetzgebung auf niedrigstem Schutzniveau. Pressemitteilung lesen

Zum Artikel: Schlechter und teurer - TTIP und Arzneimittel