Pharma-Kampagne aktuell

12.12.2014 - Aktuelles

Heute ist Tag der allgemeinen Gesundheitsversorgung


Foto: Marko Kokic, WHO

Erstmalig wurde dieses Jahr der Tag der allgemeinen Gesundheitsversorgung (Universal Health Coverage Day) ausgerufen. Denn noch immer sind weltweit Millionen Menschen vom Zugang zu effektiver Gesundheitsversorgung abgeschnitten.

Die Internationale Arbeitsorganisation (ILO = International Labour Organization) ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen mit Sitz in Genf. Eine von der ILO veröffentlichte Studie kommt zu dem Ergebnis, dass 80% der Bevölkerung in 44 Ländern ohne Gesundheitsversorgung auskommen müssen, darunter Länder wie Burkina Faso, Kamerun, Guinea und Sierra Leone. Weltweit sind etwa 40% der Bevölkerung im Krankheitsfall nicht über eine Krankenversicherung sozial abgesichert. In Indien gilt dies für etwa 80% der Bevölkerung, in anderen asiatischen Ländern wie Azerbaidschan, Bangladesh, Haiti, Honduras und Nepal ist die Lage ähnlich. Dabei ist vor allem die Landbevölkerung betroffen.

Der Gesundheitsschutz ist Schlüsselelement in der Bekämpfung von Armut, der Reduzierung der Ungleichheit und die Basis für Wirtschaftswachstums. Wenn es wirklich Veränderung geben soll, dann müssen Länder das Recht auf Gesundheit umsetzen, verhindern, dass Menschen für Gesundheitsleistungen aus eigener Tasche zahlen müssen und oft dadurch verarmen sowie sicherstellen, dass geschultes Gesundheitspersonal in ausreichendem Umfang zur Verfügung steht, so die ILO. Mehr


Die Studie der ILO : "Addressing the Global Health Crisis: Universal Health protection Policies"

Die Pharma-Kampagne thematisiert regelmäßig den Zusammenhang zwischen Armut und Krankheit. Mehr