Pharma-Kampagne aktuell

09.12.2014 - Aktuelles

Behörden beraten Industrie


Foto:cc, Immanuel Giel, Sumpf

Die Europäische Zulassungsbehörde EMA macht es schon lange: Der Pharmaindustrie gegen Geld gute Ratschläge geben, wie ihre Medikamente erfolgreich die Zulassungshürde überwinden können. Jetzt will sie auch unabhängige Institutionen einbinden, die in verschiedenen europäischen Ländern den (Zusatz-) Nutzen neuer Medikamente bewerten. Deren Arbeit dient als Basis für die Entscheidung über die Erstattungsfähigkeit.

Von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt hat die EMA einen Vorschlag zur parallelen Beratung von Herstellern durch EMA und Nutzenbewertungsagenturen (HTA) lanciert. Warum gibt es überhaupt Aktivitäten? Mehr dazu im Pharma-Brief 8-9/2014 S. 4-5