Pharma-Kampagne aktuell

11.09.2014 - Aktuelles

EU: Und alles zurück


 
 Foto: J. Schaaber

Jahre hatten medizinische Fachleute, Verbraucher- und Gesundheitsgruppen letztlich erfolgreich darum gekämpft, dass die europäische Arzneimittelbehörde EMA weg von der Kommission für Unternehmen und Industrie und unter das Dach der Kommission für Gesundheit und Verbraucherschutz kommt.

Mit der neuen EU-Kommission kommt die Kehrtwende: Die EMA ist ab sofort wieder unter der Kontrolle der Leute, die den Interessen der Wirtschaft dienen, „Kommission für den internen Markt, Industrie, Unternehmertum und mittlere und kleine Unternehmen“lautet die lyrische Bezeichnung. Ein herber Rückschlag für den Verbraucherschutz – wenn das EU-Parlament dem Vorschlag von EU-Kommissionspräsident Juncker zustimmt
 
Im kommenden Pharma-Brief lesen Sie mehr zu EMA und den neuen Transparenzregeln.
 
Ältere Artikel zur EMA:

Versuchsteilnehmer an klinischen Studien fordern mehr Transparenz / EMA diskutiert Datenzugang (Pharma-Brief 1/2013 S. 8)
 

Siehe: EU (2014) Die Juncker-Kommission: Ein starkes und erfahrenes Team für den Wandel. Pressemitteilung 10. Sept. http://europa.eu/rapid/press-release_IP-14-984_de.htm