Pharma-Kampagne aktuell

07.11.2013 - Aktuelles

Tuberkulose bleibt globales Gesundheitsproblem


Foto: WHO / P. Virot

Im Oktober veröffentlichte die Weltgesundheitsorganisation (WHO)  ihren neuesten Welt-Tuberkulose-Bericht. Anhand der aktuellen Zahlen wird klar: Tuberkulose (TB) ist weiterhin ein globales Gesundheitsproblem.

Zwar ist die Rate der Neuerkrankungen im Vergleich zum Vorjahr um zwei Prozent gesunken, doch bleibt die TB mit 8,6 Millionen Neuerkrankungen und 1,3 Millionen Todesfällen im Jahr 2012 eine der tödlichsten Infektionskrankheiten weltweit. Besonders problematisch ist die Lage bei der sogenannten Multidrug-resistenten Tuberkulose (MDR-TB). In einigen Regionen der Welt erhielt jeder fünfte Mensch, der 2012 mit MDR-TB diagnostiziert wurde, keine Behandlung. 2012 waren zudem 13% aller an TB Neuerkrankten gleichzeitig auch mit dem HIV-Virus infiziert, was eine erfolgreiche Behandlung zusätzlich erschwert.

Um die TB in ärmeren Ländern erfolgreich zu bekämpfen sind nach Schätzungen der WHO 7- 8 Milliarden US$ jährlich nötig. Aktuell besteht aber jährlich eine Finanzierungslücke von 2 Milliarden US$. Das Stop-TB-Forum, ein Zusammenschluss von deutschen Nichtregierungsorganisationen – darunter auch die Pharma-Kampagne – fordert daher die deutsche Bundesregierung auf, ihren finanziellen Beitrag zum Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, TB und Malaria zu erhöhen.

Zur Stellungnahme des Stop-TB-Forums.