Pharma-Kampagne aktuell

19.12.2011 - Aktuelles

Beratungen zu Patienteninformation verschoben


Unsere hartnäckige Kritik scheint Wirkung zu zeigen, denn die weiteren Beratungen der GesundheitsministerInnen der EU-Länder zu Patienteninformation werden auf eines der nächsten Treffen verschoben. Die EU-Kommission hat beschlossen, das sogenannte Pharma-Paket (ursprünglich bestehend aus drei Teilen zu Arzneimittelfälschungen, Pharmakovigilanz und Patienteninformation) weiter aufzuspalten. Während der Gesetzesteil zu Arzneimittelfälschungen bereits abgehandelt ist, gibt es seitens der EU-GesundheitsministerInnen insbesondere im Teil zu Patienteninformation noch erheblichen Diskussionsbedarf .

Mit einer gemeinsamen Pressemitteilung fassen Health Action International - Europe (HAI Europe), Medicines in Europe Forum (MiEF) und die International Society of Drug Bulletins (ISDB, deren Präsidenten die BUKO Pharma-Kampagne zur Zeit stellt) in kurzer und prägnanter Form die Risiken für die VerbraucherInnen zusammen.

Hier die Pressemitteilung lesen: Revised proposal for a Directive on "information" to patients: some improvements, but risks of DTCA (direct-to-consumer advertising) remain [PDF]

Pharma-Brief-Artikel (deutsch): "Patienteninformation - die Nächste - EU-Kommissar Dallis zweifelhaften Vorschläge"

Hier haben wir für Sie eine ausführliche Chronik zum EU-Gesetzesvorschlag.